27 Januar 2020

So meisterst du das mit der Liebe am Arbeitsplatz

Jede Dritte von uns hat bereits Erfahrung mit der Liebe am Arbeitsplatz. Wenn man bedenkt, dass wir dort einen Großteil unserer Zeit verbringen, ist das eigentlich auch gar nicht so verwunderlich. Jedoch kann das Herzklopfen auch schnell zur Belastung werden. Schlaue Sprüche wie „Never f**ck the company“ helfen da nicht wirklich weiter. Unsere Tipps für die Liebe am Arbeitsplatz aber vielleicht schon.

Ich bin also nicht die einzige, wenn ich mich am Arbeitsplatz verliebt habe?

Definitiv nicht! Wie gesagt jede Dritte von uns hat schon einmal für einen Kollegen oder eine Kollegin geschwärmt. Bei der vielen Zeit, die man zusammen verbringt und den gemeinsamen Berührungspunkten, sollte das auch nicht verwunderlich sein. Denn Gesprächsthemen und Anknüpfungspunkte gibt es schließlich genug.

Darf ich überhaupt eine Beziehung am Arbeitsplatz führen?

Grundsätzlich ist dein Liebesleben Privatsache – selbst dann, wenn deine Beziehung am Arbeitsplatz beginnt. Deine Chefin oder deinen Chef musst du deshalb auch nicht einweihen. Wenn es aber ernster zwischen euch beiden ist, dann sollte sie oder er schon Bescheid wissen, um weitere Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Macht es einen Unterschied, ob ich eine Beziehung mit meinem Chef oder Vorgesetzten eingehe?

Dann wird es schon problematischer. Bestes Beispiel ist der wohl kürzlich zurückgetretene Chef von McDonalds, welcher nach Bekanntwerden seiner Beziehung zu einer untergeordneten Kollegin seinen Posten räumte. In Deutschland sind jegliche Verbote oder Vorgaben aber unwirksam. Doch auch wenn dein Arbeitgeber dir eine Beziehung zu deinem Chef nicht verbieten kann, ist hier dennoch Fingerspitzengefühl gefragt. Denn es könnte die Stimmung im Büro schnell drücken.

Aber wie verhalte ich mich denn jetzt, wenn ich in einen Kollegen verliebt bin?

Schritt eins ist es deine Gefühle erst einmal zu akzeptieren. Schon mal vorweg: dich dagegen zu wehren, bringt dir wahrscheinlich nicht viel. Behalte es aber dennoch erst einmal für dich und verhalte dich professionell, um jegliches Getratsche im Büro zu vermeiden. Dann solltest du erst einmal herausfinden, ob dein Kollege bzw. deine Kollegin vergeben ist. Denn eine Charme-Offensive zu starten, wenn er oder sie nicht Single ist, kann dann doch ein wenig unangenehm werden.

Got it! Aber wie gestehe ich, dass ich verliebt bin?

Dann musst du wohl mit offenen Karten spielen. Klar, das erfordert extrem viel Mut- Nicht nur weil du einer anderen Person deine Gefühle gestehst, sondern vor allem, weil du deinen Kollegen auch anschließend Tag für Tag zu Gesicht bekommen wirst. Suche deshalb am besten ein Gespräch abseits des Arbeitsplatzes und das unter vier Augen.

Und was ist, wenn meine Gefühle nicht erwidert werden?

Naja, das kann dir doch auch abseits deines Arbeitsplatzes passieren. Deshalb gilt auch hier Respektieren und Abstand nehmen. Und wie sagt man so schön, die Zeit heilt alle wunden.

Unterm Strich

Verliebt zu sein ist kompliziert genug, dass es am Arbeitsplatz passiert ist, macht es definitiv nicht leichter. Gleichzeitig kann eine Büro-Beziehung aber auch gut funktionieren, denn ihr habt viele gemeinsame Gesprächsthemen und womöglich ähnliche Interessen. Also go for it! Denn darauf zu warten, dass deine Gefühle von selbst verschwinden, kann ziemlich lange dauern.